Was sollten hochwertige Einspritzleitungen leisten können?

Druckbeständigkeit

Für jedes neue Projekt erarbeiten wir eine maßgeschneiderte Lösung in den bewährten GUIDO-Stahlqualitäten ST30, ST50, ST70 und ST90. Dabei handelt es sich um mikrolegierte Feinkornbaustähle, die speziell für den Einsatz in Einspritzleitungen von uns entwickelt und spezifiziert sind. Außendurchmesser und Innendurchmesser werden projektabhängig ausgewählt.

Die spezifizierte Druckbeständigkeit erzielen wir durch Autofrettage, die gezielte Einbringung von Druckeigenspannungen der Rohrwand zur Steigerung der dynamischen Druckbeständigkeit, kombiniert mit einer qualitativ hochwertigen bearbeiteten Rohr-Innenwand. Getestet wird die Druckbeständigkeit sowohl in der Entwicklung als auch serienbegleitend in mehreren dynamischen Druckpulsprüfständen. Darüber hinaus führen wir noch metallurgische und materialtechnische Prüfungen durch.

Schwingungsbeständigkeit

Auch die Schwingungsbeständigkeit wird durch die GUIDO-Stahlqualitäten ST30, ST50, ST70 und ST90 gefördert. Für jede Anschlussvariante wird eigens eine schwingtechnisch optimale Stauchgeometrie von unseren Konstrukteuren entwickelt. Schon während der Entwicklungsphase einer neuen Einspritzleitung werden mit Hilfe von Computersimulationen und Modalanalysen potentielle Schwachpunkte identifiziert und behoben. Ähnlich wie bei der Druckbeständigkeit wird auch die Schwingungsbeständigkeit auf dynamischen Prüfständen über die gesamte Entwicklungszeit und auch serienbegleitend immer wieder getestet.

Bei jedem neuen Motorenprojekt führen unsere Applikationsingenieure direkt vor Ort beim Kunden eine umfangreiche Schwingungsuntersuchung mit abschließendem Befund durch. Die dazu nötigen Sensoren lassen sich in der Regel ohne Eingriffe am Motor schnell montieren.

Sauberkeit

Natürlich erfüllen wir alle Sauberkeitsspezifikationen aller weltweit gängigen Hochdruckeinspritzsysteme für Dieselmotoren. Saubere Rohr-Innenoberflächen der GUIDO-Einspritzleitungen sind die Basis für die spätere Bauteilsauberkeit. Reinräume in der Produktion, ständige Überwachung der Standards mit modernen Messinstrumenten und spezielle Verpackungen stellen sicher, dass unsere Kunden ein mindestens den Vorgaben entsprechend sauberes Bauteil erhalten – jeden Tag.

Dichtigkeit

Durch sorgfältige Konstruktion und Toleranzuntersuchung der Anschlussgeometrien garantieren wir eine optimale und lange Dichtigkeit der Einspritzsysteme.

Zahlreiche Validierungsprüfungen im Rahmen der Freigabeuntersuchungen dokumentieren bei jedem Projekt Montageverfahren und Dichtigkeit auch nach dem Alterungsprozess.

Der Berstdruck und die Dichtigkeit der Anschlüsse werden in der Großserienproduktion zu 100% maschinell geprüft – ein Teilaspekt unserer Nullfehlerpolitik.

Korrosionsbeständigkeit

Bei der Auswahl eines geeigneten Korrosionsschutzes für unsere Metall-Produkte ist sichergestellt, dass deren Funktionalität nicht beeinträchtigt wird. So sind unverzinkte Dichtflächen bei GUIDO-Einspritzleitungen seit mehr als vier Jahrzehnten Standard.

Korrosionsschutzsysteme, die wegen Chrom 6 oder anderen Stoffen auf schwarzen und grauen Listen geführt werden, kommen grundsätzlich nicht zum Einsatz.

Hausinterne Oberflächenzentren und deren Abwassernachbehandlungs-Anlagen erfüllen selbstverständlich alle Umweltstandards und unterliegen einer strengen internen und externen Überwachung.

Ihr Ansprechpartner:

Kurt Feistenauer, Produktentwicklung und Technischer Kundendienst

Telefon: +49 (0) 9401 8811-0
Telefax: +49 (0) 9401 8811-99
k.feistenauer(a)guido.de

Ihr Ansprechpartner:

Herrmann Wild, Produktentwicklung und Technischer Kundendienst

Telefon: +49 (0) 9401 8811-0
Telefax: +49 (0) 9401 8811-99
h.wild(a)guido.de